Das Gymnasium im Eilbektal ist in unseren Überlegungen ein zentral in das Leben verankerter Hub des Mitmachens und Gestaltens
in einem bunten Stadtteil mit seinen Schüler:innen, Sorgeberechtigten, Nachbarschulen und Kooperationen.

Stand 15.11.2023

Jede Gemeinschaft benötigt aber auch „critical friends“, die eine Idee der Umsetzung über einen langen Zeitraum intensiv begleiten und stützen und wichtige Triebfedern unseres digitalisierungsbezogenen Schulentwicklungsprozesses darstellen. Es braucht Platz für die Gedanken, Erwartungen und Vorschläge anderer auf diesem Weg. Wir sind dankbar, dass wir bereits vor dem Schulstart Unterstützung und Beratung durch unsere Partner:innen erfahren durften.

Diese sind:

BürgerStiftung Hamburg: Lernen durch Engagement

puppetronic Empire: Projekt Birdy – Digitalität in der Bildung

Naturerlebnishof Helle: Bildung durch nachhaltige Entwicklung

Dr. Axel Kupfer, Deutsche Sporthochschule Köln: Sportunterricht im urbanen Kontext

 

Wir unterstützen als Schulgemeinschaft das Projekt Shanti-Leprahilfe in Kathmandu/Nepal

Ansprechperson ist Frau Ulrike Langerbeins.

 

Wir danken

der Behörde für Schule- und Berufsbildung,

dem Landesinstitut Hamburg,

Carla Ingendoh und Moritz Böntrup von nsi-Architekten  sowie Annette Gephart von Schulbau Hamburg für die fachliche Expertise im Planungsprozess.